über uns

Werte und Haltungen

werthaltungen190 01

In kaum einem Lebensbereich sind Menschen so empfänglich und gleichzeitig so verletzlich wie im Bereich von Beziehung, Liebe und Sexualität. Lust und Verlust, Leidenschaft und Leid, Verlässlichkeit und Verlassenheit liegen nahe beisammen. In einer Beziehung stärken beidseitig respektierte Werte und Haltungen die gemeinsame Basis und bilden einen gewissen Schutzrahmen für die Partner. Daher ist es uns wichtig, dass Kinder und Jugendliche ihre eigenen Werte und Haltungen im Bereich von Beziehung und Sexualität reflektieren.

Kinder entwickeln ihre Wertvorstellungen in jungen Jahren primär in ihrer Familie. Im Jugendalter spielen Peers und die Medien eine stärker prägende Rolle. Wir wollen Kinder und Jugendliche darin unterstützen, eigenständige Positionen zu entwickeln. Unser Ansatz der Wertevermittlung ist die Anleitung zur Selbstreflexion.

Die love.li-Referentinnen und Referenten bringen neben ihrer Ausbildung und Fachkompetenz auch ihre Lebenserfahrung, ihre eigenen Werte und Haltungen in unsere Workshops mit ein, ohne diese als Ideal oder Norm darzustellen. Wir tun dies, weil Jugendliche wissen wollen, was wir denken und wie wir leben, um sich daran orientieren oder daran reiben zu können. Auch wenn uns selbst klassische Beziehungswerte wie Liebe, Respekt, Ehrlichkeit, partnerschaftliche Haltung, Toleranz, Treue usw. wichtig sind, respektieren wir andere Lebenskonzepte und Wertvorstellungen.

Lehrerinnen und Lehrer als unsere Auftraggeber haben den berechtigten Anspruch zu wissen, welche Werte und Haltungen wir im Bereich Liebe, Partnerschaft und Sexualität vertreten, ebenso die Eltern, die uns ihre Kinder für eine sexualpädagogischen Workshop anvertrauen. Daher haben wir die Werte und Haltungen, auf denen unsere Sexualpädagogik beruht, in einem sorgfältigen Prozess definiert. Hier sind sie nachzulesen.

Du kennst dich aus.